Deflorateur Story

Wie schon versprochen, werden wir hier mal das Geheimnis lüften, wie Deflorateur überhaupt ins Leben gerufen wurde.

Wieso Deflorateur?

K. war wieder mal zu Besuch bei J. Wie gewöhnlich war es eine lange Kinonacht (bis 3 Uhr). Für den nächsten Tag war nichts geplant also konnten wir ausschlafen. 8:30 Uhr waren wir dann aber doch schon auf dem Weg ins Büro. Es war ein Samstag. Sonntag früh mussten wir D. und A. vom Frankfurter Flughafen abholen.

K. schraubte in der Werkstatt an ein paar Computern rum. J. machte seine Büroarbeit.
9:30 Uhr stand J. plötzlich wild fuchtelnd vor K. und K. meinte "Was ist denn los?" J. darauf: "Scheisse, wir müssen D. und A. nicht am Sonntag abholen sondern heute! Los, lass alles stehen und liegen. Wir fahren schnell. 9 Uhr landet die Maschine". K.: "Es ist doch schon halb zehn.... Was sagen wir wenn D. anruft?" J. "Wir stehen im Stau!"
Also nichts wie ins Auto und ab nach Frankfurt. Auf der Hälfte der Strecke rief D. natürlich an und fragt wo wir stecken. Anwort J. "Im Stau. Sind aber in 30 Minuten da".

11 Uhr waren wir am Flughafen wo D. und A. schon sehr ungeduldig warteten. Auf der Rückfahrt wurde vom Urlaub der beiden berichtet. Irgendwann fragte A. warum eigentlich die Freundin von K. nicht mitgekommen ist. K. antwortete "Sie liegt 2 Tage im Krankenhaus". A. "Wieso das denn? Hoffentlich nichts schlimmes". Darauf J. vom Beifahrersitz: "Die lässt sich für die Hochzeit im Mai eine neue Jungfernhaut einsetzen. In Ungarn ist das so Brauch". A. "K., wirklich?" K. lachte nur. J. setzte nach "Ich als Trauzeuge muss dann in der Hochzeitsnacht die Defloration vollziehen. Das ist in Ungarn auch so Brauch". D. grinzend vom Fahrersitz: "J. Du alter Deflorateur!"
K. "Deflorateur? Was ist das denn für ein Wort. Cool. Da sollte man gleich eine Domain reservieren." K. hat die Domain gleich bei sich in der Firma telefonisch reservieren lassen.

2 Tage später waren wir alle im Gasthaus Schloddrer und wie es sich ergab hatte jeder so seine Ideen was wir auf Deflorateur.biz alles anbieten sollten. K. hat diese Ideen gleich ins CMS engetippt und eine komplette Seite daraus gestickt.

Am 5. April wurde ein Gästebucheintrag auf einer anderen Seite getätigt. Das war die einzige Werbeaktion für unsere Seite.
5 Tage später explodierten die Zugriffszahlen. Teilweise bis über 100.000 Besucher pro Tag waren auf der Seite.
Natürlich hat dieser Andrang nachgelassen. Dennoch besuchen noch knapp 5000 Surfer täglich unsere Seite.

Teamgründung

Alle Personen aus der Kurzgeschichte oben, sind nun feste Mitglieder im Deflorateur-Team.

Deflorateur M. und Deflorateur S. wurden am Abend der Seitenerstellung ins Team aufgenommen. Deflorateurin S. und Deflorateurin C. kamen erst später ins Team.

Weiterempfehlen
Haftungsausschluss